Leichte Sprache / Deutsche Gebärdensprache

Smart Industry

Produktivität 4.0

Industrie 4.0 hat in den letzten Jahren neben der Großindustrie zunehmend auch den Mittelstand erreicht. Die Vernetzung und Digitalisierung der gesamten Produktionskette – ob in der Hafenwirtschaft, der Luft- und Raumfahrt oder Automobilwirtschaft – wird zu einem zentralen Wettbewerbsfaktor. Mit dem Mittelstand 4.0-Zentrum Bremen, zahlreichen Digilabs sowie Technologieführerschaft in zentralen Branchen wie der künstlichen Intelligenz und dem 3D-Druck stellt sich das Land Bremen gut auf. Der Standort positioniert sich als Impulsgeber für eine digitalisierte Wirtschaft. All diese Bestrebungen werden unter dem "Smart Industry"-Label zusammengefasst.


Artikel zum Thema

29. Mai 2019
Prof. Dr. Christof Büskens, Mathematiker am Zentrum für Technomathematik (ZeTeM) der Uni Bremen, Bild: WFB/Uhde

Neue Perspektiven für „Digitale Zwillinge“

Autonome Fortbewegung wird neben Autos auch in Flugzeugen, Schiffen oder Industrierobotern erforscht. Ein Bremer Forschungsprojekt will teure Realtests in allen Gebieten digital ersetzen.
10. Mai 2019
Container im Containerterminal bei Nacht

Intelligentes Licht im Hafen

Das Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) zieht die Energieeffizienz-Stellschrauben im Container- und Autoterminal im Hafengebiet von Bremerhaven stark an.
10. Mai 2019
Ein Roboter serviert Popcorn.

Der Künstlichen Intelligenz das Denken beibringen

Was gestern noch unmöglich schien, kann heute oder morgen schon Realität werden. Die Geschwindigkeit der Digitalisierung scheint durch die KI nochmals eine Schippe drauf zu legen.